Kinder brauchen Musik als Grundnahrungsmittel!

Schlusskonzert in der Zweigstelle Kapellen im Juli 2019

Am 28. April 2021 fand unser 1. Webinar mit einem Vortrag der Ärztin, Psychotherapeutin und Erziehungsexpertin Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger statt.

Zielgruppe des Vortrags waren die Eltern unserer Schüler, unsere Lehrer sowie zahlreiche Kollegen aus Musikschulen in der Steiermark, aus Wien und NÖ.

Mit dieser Veranstaltung wollten wir unsere Rolle als innovative Schule weiter ausbauen und den Menschen mehr bieten, als den reinen Unterricht.

Kinder brauchen Musik als Grundnahrungsmittel!

„Musik macht Freude, Musik macht klug, Musik hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung junger Menschen.“

Das und noch mehr waren die Kernaussagen von Martina Leibovici-Mühlberger beim 1. Webinar der Johannes Brahms Musikschule Mürzzuschlag.

„Wir müssen verstärkt die Eltern über die positiven Auswirkungen informieren, die sich beim Spielen eines Instruments und beim Singen für Kinder ergeben.“

In Musikschulen können Schüler viel mehr als „bloß“ das Instrument zu lernen, sie tauchen ein in die Welt der Musik und bei regelmäßigem Spielen und Singen

erfahren Menschen Freude. So betrachtet ist Musik weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Musik schärft das Sozialverhalten, stärkt die Konzentration und

das Organisationstalent und ist so ein ganz wichtiger Beitrag zur positiven Entwicklung von Menschen jeden Alters.

Die Teilnehmer aus Mürzzuschlag, der ganzen Steiermark und Niederösterreich waren vom Vortrag begeistert und sind nun als Multiplikatoren in ihrem Umfeld tätig.


Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger. Foto: Sami Hilal

 

"Musikschule in Zeiten von Corona" - Ein online-Seminar mit Frau Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger für Eltern, Schüler, Lehrer und Interessenten. 


Termin: Mittwoch, 28. April 2021, ab 18.45 Uhr auf MSTeams

 

Dieses online-Seminar ist für Schüler/innen und Eltern der JBMS kostenlos und findet über die Plattform MSTeams statt. Über den Kalender auf Teams gehen Sie zum Termin, klicken auf „Teilnehmen“ und sind sofort online.


Bitte melden Sie uns Ihre Teilnahme formlos per mail an: michael[dot]koller[at]mzz oder telefonisch 03852/2555-791 wochentags von 08.00 – 13.00 Uhr

  • Worum geht es in diesem Webinar? 

Welche langfristigen Folgen die Pandemie für unsere Jugend haben könnte, ist noch unklar. Spuren haben die Auswirkungen der Pandemie aber schon jetzt hinterlassen. Angst, Einsamkeit und Isolation prägen den Alltag und die Unklarheit, ob man selbst Überträger des Virus sein könnte, hemmt die Freude an sozialen Kontakten. Antrieb und Motivation brechen ein, die Zukunftsaussichten erscheinen entscheidend getrübt.

Musik und Kreativität sowie aktives Musizieren und Singen können für Kinder und Jugendliche gerade in dieser Lebensphase wichtige Angelpunkte sein. Die Freude an Musik sollte im Vordergrund stehen und so Kindern und Jugendlichen emotionalen Halt geben.

Für 1,1 Millionen Schüler/innen in Österreich war es ein sehr außergewöhnliches Jahr. Es war geprägt von offenen Schulen, geschlossenen Schulen, Schichtbetrieb und Distance-Learning. Seit dem Ende der Semesterferien 2020 sind genau 400 Tage vergangen. Von diesen 400 Tagen verteilen sich 192 Tage auf  Wochenenden, Feiertage oder Ferien. Von insgesamt 208 Schultagen, die normalerweise regulär stattgefunden hätten, hatten Oberstufen-SchülerInnen 99 Tage keinen Präsenzunterricht. Mit dem Ausbruch der Pandemie ist es mit den Gefühlen und dem Wohlbefinden vor allem bei unseren Teens bergab gegangen. Geschlossene Schulen, der fehlende Kontakt zu Freunden und das Wegfallen des bekannten Tagesablaufs führte immer mehr zu Aussichtslosigkeit und depressiver Verstimmung bei unseren Jugendlichen. 56% unserer Kinder und vor allem Jugendlichen zeigen laut einer Studie jetzt Symptome einer Depression und 70% fühlen sich erwiesenermaßen seelisch belastet.

Wir als Eltern und Großeltern, Pädagog/innen und ganze Gesellschaft müssen jetzt handeln, um unseren heranwachsenden Kindern zur Seite zu stehen! Denn unsere Kinder sind die Träger unserer Zukunft!

Doch wie können wir dieser unserer Pflicht adäquat nachkommen, wenn die Welt gerade Kopf steht?

Frau Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger ist Ärztin, Psychotherapeutin und Erziehungsexpertin und wird in diesem Webinar wichtige Impulse zur praktischen Umsetzung für Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen geben.