Unsere Veranstaltungen im Schuljahr 2020/21


Alle geplanten Konzerte
müssen leider zu einem
späteren Zeitpunkt stattfinden!
Bitte um Verständnis.

Tourismusstudie

Bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges war Mürzzuschlag als Teil der Semmeringregion ein weltbekannter Urlaubsort, eine klassische „Sommerfrische“, es gab hier 30 Hotels und Gasthöfe. Das Schifahren wurde in Mürzzuschlag erfunden. Die weltweit ersten offiziellen Schiwettkämpfe wurden in Mürzzuschlag durchgeführt.

Mit dem Ausbleiben der Gäste aus Osteuropa als Folge des 1. Weltkrieges und mit dem Entstehen der umweltbelastenden Stahlindustrie endete die Tradition Mürzzuschlags als Tourismusort für rund 90 Jahre.

In den letzten Jahrzehnten sind in unserer Region Tausende von Arbeitsplätzen vorwiegend im Bereich der Stahlindustrie verloren gegangen.

Viele dieser Arbeitsplätze sind in den Osten verlagert worden, sie verhelfen Menschen und ganzen Völkern, das in bescheidenem Umfang zu erwerben, worüber sie in ihrer Geschichte noch nie verfügten: Wohlstand.

Ein nicht geringer Teil dessen wird in Reisen investiert. Reisen nach Mitteleuropa, nach Österreich, das Kennenlernen unserer Kultur, das Kennenlernen der mitteleuropäischen Werte, zählen für Millionen von Menschen weltweit als wichtiges Bildungsgut, das nicht zuletzt ganz besonders den sozialen und den ökonomischen Aufstieg fördert.

Heute ist Mürzzuschlags Industrie „higthtech“ und umweltfreundlich, die Gäste aus Osteuropa sind wieder da!

Mürzzuschlag erwägt eine erneute Positionierung als Tourismusort mit den Schwerpunkten Outdoor-Sport, Eisenbahn (Semmeringbahn & Neuberger Bahn) und Kultur/Bildung. Letzterer Bereich wird in unserer Stadt von Johannes Brahms Musikschule, Kunsthaus und Öst. Brahmsgesellschaft und vom Südbahnmuseum/Kulturbahnhof getragen.