Unsere Veranstaltungen im Schuljahr 2018/19


Mittwoch, 28. November 2018
17.30 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag
Konzert zur Weihnachtszeit


Samstag, 26. Jänner 2019
19.00 Uhr, Jugendzentrum HOT Mürzzuschlag
Axel Nagel - Songwriter aus Deutschland

Donnerstag, 14. Februar 2019
17.30 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag 
Chinesisches Neujahrskonzert

Freitag, 08. März 2019
17.30 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag
Preisträgerkonzert des 7. Brahms Music Festivals 2019

Donnerstag, 21. März 2019
16.00 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag
Marko Simsa - Filip Frosch und das Geheimnis des Wassers

Freitag, 12. April 2019
19.00 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag  
Das Mürztaler Sinfonieorchester mit Hymnen dieser Welt 

Samstag, 27. April 2019
18.30 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag  
Das Landesjugendsinfonieorchester Steiermark zu Gast in Mürzzuschlag

Freitag, 17. Mai 2019
19.00 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag  
Sänger - und Musikantentreffen mit dem ORF

Freitag, 28. Juni 2019
ab 16.00 Uhr, Innenstadt von Mürzzuschlag 
Fest der Musik mit einer Klangwolke  

Freitag, 11. Oktober 2019

19.00 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag  
Dixieland, Swing und Kabarett!

Festkonzert 40 Jahre MSO

Das Mürztaler Sinfonieorchester MSO feiert mit einem Festkonzert am Freitag, 23. März 2018 um 19.00 Uhr im Stadtsaal Mürzzuschlag sein 40-jähriges Bestehen.

Die Orchestertradition in Mürzzuschlag reicht zurück bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Beinahe unzählige Musikerinnen und Musiker aus Mürzzuschlag und der Region haben seither sinfonische Werke geprobt und aufgeführt.

Das Programm unseres kurzweiligen Konzerts wird dem Anlass entsprechend einerseits festlich sein, aber andererseits gerade durch die junge Moderatorin Esther Planton einen „Frischekick“ erhalten.

Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Wir laden Sie sehr herzlich zu diesem außergewöhnlichen Konzert ein und freuen uns auf Ihren Besuch!

Infos zu Karten und Sitzplatzreservierung:
03852/4614 
0680/1147544 (aktuelle Nummer!)
www.brahmsmusicschool.at
musikschule[at]mzz[dot]at


Sinfonieorchester trifft Blasorchester

Volles Haus, tolles Konzert, wunderbare musikalische Leistungen!

Die Werkskapelle Mürzzuschlag-Hönigsberg unter der Leitung  von Günther Aigelsreiter nahm die Einladung des Mürztaler Sinfonieorchesters (Michael Koller-Dirigent) der Musikschule Mürzzuschlag an und es kam zu einem musikalischen Zusammentreffen auf hohem musikalischen Niveau.
Der gemeinsame Auftritt in einem Konzert fand erstmals statt und hat einmal mehr bewiesen, dass Mürzzuschlag ein fruchtbarer musikalischer Boden ist.
Im ersten Teil beeindruckte die Werkskapelle mit "Inchon", einem Stück für 8 große Trommeln und Blasorchester, mit dem "Da Vinci Code" für Solostreicher (Laura Hirschler-Violine, Gernot Cernajsek-Cello) und Blasorchester und natürlich dem "Florentiner Marsch".

Das Mürztaler Sinfonieorchester, das übrigens im kommenden Jahr sein 40-Jahr-jubiläum begehen wird, spielte bestens vorbereitet die "Akademische Festouvertüre" von Johannes Brahms, Benjamin Britten's "The Young Person's Guide tot the Orchestra" und "Pomp and Circumstance Nr. 1" von Edward Elgar.

Zwei Tage später spielte das Mürztaler Sinfonieorchester auch ein Konzert für Schülerinnen und Schüler des Herta Reich Gymnasiums. Hauptwerk war auch hier Benjamin Brittens „The Young Person’s Guide to the Orchestra“.

Mit Bravorufen endete auch dieses Konzert.


Orchesterkonzert Bolero, Bond und Brahms


Am Freitag, 16. April 2016 fand um 19.00 Uhr das Orchesterkonzert der JBMS statt. Der Chor der Volksschule Spital/Semmering, das Mürztaler Jugendsinfonieorchester MJSO und das Mürztaler Sinfonieorchester MSO boten klassische Musik vom Feinsten! Mit der "Akademischen Festouvertüre" von Johannes Brahms bewies das MJSO seine klanglichen Stärken, das "Wiegenlied" von Johannes Brahms wurde gemeinsam mit dem Chor der VS Spital - verstärkt durch Schülerinnen der JBMS - berührend dargeboten und in einem Querschnitt aus den James Bond - Filmen konnte das MJSO auch seine andere musikalische Seite eindrucksvoll präsentieren.

Das Mürztaler Sinfonieorchester MSO gestaltete den zweiten Konzertteil und dabei gelang mit der Ouvertüre zu Friedrich Smetanas Oper "Der Kuss" ein makelloser Einstieg. In der Ouvertüre zur Oper "Wilhelm Tell" von Gioacchino Rossini begann das Cello-Quintett mit dem Solocellisten Gernot Cernajsek eindrucksvoll. Die Soli für Englischhorn (Hirokazu Hiraki) und Querflöte (Zivile Pirkwieser) ließen keine Wünsche offen. Die rasanten Passagen meisterte das Orchester bravourös. Auffallend war der große Anteil an Schülerinnen und Schülern, die durch ihre Leistungen in diesem semiprofessionellen Orchester beeindruckten.

Der abschließende Höhepunkt war aber sicherlich der berühmte "Bolero" von Maurice Ravel. Solist an der Kleinen Trommel war Heribert Prinz, der gemeinsam mit dem Dirigenten Michael Koller für die nötige Spannung bis zum Schluss sorgte. Die Soli der Bläser gerieten zu Meisterleistungen, womit der Beweis erbracht wurde, dass engagierte Musikschullehrer/innen und Musikschüler/innen durchaus ausgezeichnete Musiker/innen sein können.

Die Moderation gestaltete Bernadett Györkös souverän, am Dirigentenpult sorgte Michael Koller umsichtig für die musikalische Umsetzung des Programms.


MSO und die "Bilder einer Ausstellung"

Das letzte große Projekt der JBMS war die Aufführung der "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky in der Orchesterfassung von Maurice Ravel am Freitag, 17. April 2015 im Herta Reich Gymnasium. Das Mürztaler Sinfonieorchester hat dabei unter der Leitung von Michael Koller mit großer Präzision und Musikalität brilliert. Im 1. Teil war die junge Leibnitzer Pianistin Martina Padinger zu Gast und bewies mit einigen Auszügen aus der Originalfassung für Klavier ihre hohe technische und musikalische Qualität. Dazu gab es eine Vernissage mit einer Auswahl der insgesamt 350 neuen Bilder, die in einer großen Malaktion seit Beginn des 2. Semesters von den Schülerinnen und Schülern der Toni Schruf Volksschule Mürzzuschlag und dem Herta Reich Gymnasium entworfen wurden. Die einleitenden Worte zur Ausstellung sprach Ursula Tomaschek, die sogar aus Anlass dieses Projekts ihren eigenen Zyklus der "Bilder einer Ausstellung" geschaffen hat. Am Ende gab es Standing Ovations für das Orchester und den Dirigenten.


Orchesterkonzert im Mai

Das nächste MSO - Konzert findet am Freitag, 16. Mai 2014 um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Mürzzuschlag statt. Das Programm wird eine Reihe von Solisten präsentieren.

So hören Sie u.a. folgende Werke:
Luigi Cherubini - Funeral March
W.A. Mozart - Konzert für Flöte und Orchester in D-Dur
W.A. Mozart - Konzert für Horn und Orchester in D-Dur
Gaetano Donizetti - Vorspiel 2. Akt aus der Oper "Don Pasquale"
Eugéne Gigout - Grand Choeur Dialogué für Orgel und Bläser

Solisten: Daniela Friedl (Sopran), Kiyoshi Tsukui (Flöte), Oliver Gilg (Horn), Bernhard Hirzberger (Orgel), Flautini viv - Leitung: Johanna Sander-Gamsjäger.

Dirigent: Michael Koller


Orchesterkonzert project 13-04-13

Unter dem Motto "Frühlingsgefühle" hören Sie bei unserem nächsten Orchesterkonzert u.a. folgende Werke:

MÜRZTALER SINFONIEORCHESTER MSO
Antonio Vivaldi: "Der Frühling" aus "Die vier Jahreszeiten"
Wolfgang A. Mozart: Sinfonie Nr. 41, C-Dur, KV 551 "Jupitersinfonie"
Edward Elgar: "Pomp and Circumstance"
Gioachino Rossini: Ouvertüre zur Oper "Die Italienerin in Algier"
Johann Strauß: "Rosen aus dem Süden"

Solistin: Antonia Rankersberger - Violine

MÜRZZUSCHLAGER JUGENDSINFONIEORCHESTER MJSO
Cole: "Iceberg on the Rocks" 
Trad. aus China: "Colourful Clouds crossing the Moon"
Byrd: "All in a garden green"
Gore: "Main Theme aus Fame"

Dirigent: Michael Koller

Konzerttermin: Samstag, 13. April 2013, 19.30 Uhr, Stadtsaal Mürzzuschlag
Informationen und Karten: musikschule[at]mzz[dot]at

 


 

Mürzzuschlager Orchestertag am 25. Oktober 2012

Mürztaler Sinfonieorchester MSO
Mürzzuschlager Jugendsinfonieorchester MJSO
Annalena Rinnhofer und Laura Hirschler als Moderatorinnen
Leonie Mund und Leonie Raß


Am Donnerstag, 25. Oktober 2012 stand die JBMS ganz im Zeichen des "Mürzzuschlager Orchestertags". Gleich drei Orchester sind an diesem Tag bei insgesamt drei Konzerten im Stadtsaal auftreten:

08.15 Uhr und 10.00 Uhr (Schulkonzerte):
recreation - Großes Orchester Graz, Wolfgang Hattinger - Dirigent
Beethoven, Sinfonie Nr. 5
Main Theme aus "Schindler's Liste"

Vor mehr als 500 Schülerinnen und Schülern erklärte Wolfgang Hattinger gemeinsam mit recreation - Großes Orchester Graz geduldig, was die Aufgaben eines Dirigenten sind, stellte die einzelnen Instrumentengruppen vor und gab einen Einblick in die Arbeit von Orchester und Dirigent. Mit dem 1. Satz der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven zeigte das Profiorchester aus Graz, wie klassische Musik meisterhaft interpretiert wird.
Das abschließende Thema aus "Schindler's Liste" (Solist: Harald Winkler-Violine) führte nach teilweisen enthusiastischen Dirigaten von Publikumskindern zu einem würdigen Abschluss.
 

18.30 Uhr (Abendkonzert)
MJSO Mürzzuschlager Jugendsinfonieorchester und
MSO Mürztaler Sinfonieorchester, Michael Koller - Dirigent
MGV "Mürzklang", Birgit Leistentritt - Leitung
Werke von Koringer, Gore, Grieg, Mozart, Händel, Verdi

Ein voller Stadtsaal, 2 Orchester nacheinander auf der Bühne, ein perfekt einstudierter Chor und kurzweilige Erklärungen zu den einzelnen Werken von Laura Hirschler, Annalena Rinnhofer und Michael Koller ("Die JBMS hat ja auch einen Bildungsauftrag") ließen einen gelungen Konzertabend als Abschluss des Orchestertags erwarten. Standing Ovations gaben uns recht!
"Haben Sie schon einmal die Österreichische Bundeshymne oder den Radetzkymarsch live von einem Sinfonieorchester spielen gehört?" wurde da die Frage gestellt und schon wurden diese beiden Werke am Beginn und Ende gespielt.
Besonders gelungen war die Peer-Gynt-Suite Nr.1 von Edvard Grieg mit schönem Streicherklang und perfekten Soli der Bläser.
Händel's "Hallulujah", Verdi's Gefangenenchor und "An Irish Blessing" zeigten eindrucksvoll, zu welchen stimmlichen Leistungen der MGV "Mürzklang" imstande ist.

Als Auftakt spielte das neu gegründete Mürzzuschlager Jugendsinfonieorchester 3 Werke sehr überzeugend. Auch hier war der Klang der Streichr beeindruckend und die Professionalität der jungen Musikerinnen und Musiker zu bestaunen. Der Kommentar einer Besucherin: "Das klingt ja überhaupt nicht wie ein Kinderorchester!"


 

Orchesterkonzert am 26. April 2012 im Stadtsaal

"75-Minuten Konzert im Stadtsaal Mürzzuschlag" - so lautet die Überschrift im Bericht in der WOCHE vom 2./3. Mai 2012 von Heinz Veitschegger.

"Die Suzuki Young Players ... stimmten die Besucher mit drei ... Werken auf das jüngste Orchesterkonzert des Mürztaler Sinfonieorchesters ein. Die jungen GeigerInnen haben ihren Auftritt bravourös gemeistert. Schwieriger wurde es dann gemeinsam mit dem Sinfonieorchester. Mit der "Unvollendeten" von Schubert gelang es den jungen Musikern mit ihren Musiklehrern und Gastmusikern, das Publikum ... restlos zu begeistern. Insgesamt bestätigte das Konzert den guten Ausbildungsstand, vor allem der Jungmusiker."

Begeistert waren die Zuhörer vor allem auch von Dvoraks "Slawischer Tanz Nr. 8" und den beiden Werken aus dem Bereich der Filmmusik: "Lord of the Dance" und "Mission Impossible".

Unsere intensive Probenarbeit hat sich ausgezahlt und wir sind schon wieder voll beschäftigt mit der Planung des nächsten MSO-Konzerts im Herbst.

Weitere Fotos: http://ebner.store-photo.com/cms/de/album.asp?id=14

 

Mürztaler Sinfonieorchester

Wo sonst sollte es außerhalb großer Städte ein Sinfonieorchester geben, wenn nicht an großen Musikschulen?  Das haben sich wohl auch Anfang der 80-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die damaligen Musikschuldirektoren Prof. Dir. Werner Lackner (MS Kindberg) und Prof. Dir. Ernst Smole (JBMS) gedacht und haben das "Orchesterprojekt Kindberg - Mürzzuschlag" ins Leben gerufen. Die Aufführungen sinfonischer Werke und die Zusammenarbeit mit Zeitgenössischen Komponisten wie Hans Werner Henze und der damaligen Walter Buchebner Gesellschaft in Mürzzuschlag haben viele Jahre das kulturelle Leben mitgestaltet. Im Jahre 1998 kam es zu einer Neuordnung und es entstand das "Mürztaler Sinfonieorchester", das Ernst Smole über viele Jahre hinweg geprägt hat. Die Sternstunden erlebte das Orchester mit Werken wie dem Klavierkonzert von Peter I. Tschaikovsky, dem Violinkonzert in D-Dur von Ludwig van Beethoven aber auch Maurice Ravels "Bolero" oder die "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky bei Konzerten in Mürzzuschag, Kindberg und Leibnitz.

Seit Jänner 2011 leitet Dir. Mag. Michael Koller das MSO und mit dem ersten Konzert am 30. Jun 2011 gab es bereits einen "fulminanten Neustart" (Pressezitat).

Lesen Sie hier das Konzertprogramm.

Auch in der Presse gab es positive Berichte.

 



Vorschau: Donnerstag, 26. April 2012, 18.30 Uhr, Großer Stadtsaal Mürzzuschlag
Konzert des Mürztaler Sinfonieorchesters mit voraussichtlich folgenden Werken:

Schubert: Sinfonie Nr.8 in h-moll, Unvollendete, 1.Satz
Schubert: Sinfonie Nr.8 in h-moll, Unvollendete, 2.Satz
Dvorak: Slawonische Tänze op.46, Nr.8
Respighi: Antike Tänze, 2.Suite, Danza Rustica
Moore: The Lord of the dance
Schifrin: Mission Impossible

Den Terminplan gibt es hier. 


 

Orchesterkonzert am 30. Juni 2011

Copyright by Verena Kaiser